Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 10/2021

Heute mache ich es kurz, weil ich mit anderen spannenden Spieleprojekten ausgelastet war. Bald hoffentlich mehr dazu.

Brasilien

Erê – O Jogo dos Orixás stammt von Raphael Carmo. Es geht darin um Yoruba-Elemente in der brasilianischen Kultur (die Yoruba sind eine afrikanische Ethnie, die vor allem in Nigeria und Benin lebt). Die Orixás sind Gottheiten der Yoruba. In Westafrika werden viele Orixás verehrt, in Brasilien offenbar 16. Im Spiel draftet man Orixá-Karten und spielt diese nach und nach vor sich aus. Manche ausgespielten Karten haben besondere Effekte, mit anderen versucht man einfach, allgemeine oder persönliche Zielkombinationen zu erreichen, für die es dann Punkte gibt. Wer nach drei Runden die meisten Punkte erzielt hat, gewinnt. Erê steht hier als Print & Play zum Download bereit.

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 10/2021 weiterlesen

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 9/2021

Argentinien

In Spaghetti Western spielt Ihr jeweils eine Bande Gesetzloser und versucht, die Ordnungskräfte zu überlisten. Neben legalen Geschäften überfallt Ihr auch Banken und begeht andere Straftaten, alles mit dem großen Ziel vor Augen, am Ende eines Tages über die imposante Summe von 50 Dollar zu verfügen und damit das Spiel zu gewinnen. Um das zu erreichen, müsst Ihr neue Outlaws anwerben und aufpassen, dass Ihr keine wieder verliert, was im Wilden Westen leicht mal vorkommt. Denn überall warten Sheriffs, die Galgenschlinge oder auch Duelle mit Mitgliedern anderer Banden. Autor und Illustrator von Spaghetti Western ist Facundo „MrExes“ Velilla, und es erscheint bei Cuis.

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 9/2021 weiterlesen

Das Spiel-des-Jahres-Nominierungskommentarbingo

Am kommenden Montag werden die Nominierungen zum Spiel des Jahres bekanntgegeben. Natürlich kann ich nicht vorhersagen, welche Spiele auf den Listen landen werden. Dafür weiß ich schon, wie die anschließenden Diskussionen ablaufen werden. Da kommen nämlich jedes Jahr die gleichen Kommentare. Um die Lektüre wenigstens einigermaßen unterhaltsam zu gestalten, präsentiert Du bist dran! dieses Jahr das Spiel-des-Jahres-Nominierungskommentarbingo. Einfach in den einschlägigen Internetforen die Kommentare zu den Nominierungen lesen und wenn etwas von der Bingotafel auftaucht, das entsprechende Feld durchstreichen. Wer zuerst eine waagerechte, senkrechte oder diagonale Viererreihe voll hat, gewinnt. Sollte nicht allzu lange dauern. Viel Spaß!

English version here.

 

Paleo: Auf der Jagd nach Mammuts (und nach den benötigten Regeln)

Komplexere Spiele kommen bei mir ja eher selten auf den Tisch. Das liegt einerseits an den Spielgruppen, mit denen ich normalerweise spiele, andererseits daran, dass sie mich meist nicht so lange fesseln können wie gute simple Spiele. Die Ablehnung ist aber eher keine prinzipielle, und so bin ich vor einer Weile tatsächlich mal in den Spieleladen meines Vertrauens gestiefelt und habe mir Paleo zugelegt, um es mit meiner am Thema interessierten Tochter zu spielen. Und ich habe das fast gar nicht bereut.

Paleo Paleo: Auf der Jagd nach Mammuts (und nach den benötigten Regeln) weiterlesen

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 8/2021

Argentinien

Caracoles heißt auf Deutsch Schnecken, ist aber auch der Name eines Zweierspiels, das jüngst in Argentinien erschienen ist. Darin wollen zwei Schnecken in einem japanischen Dorffest das beste Essen abgreifen. Dazu müssen sie ihre Schleimspur auf möglichst punktereichen Nahrungstäfelchen hinterlassen, aus denen das Spielfeld variabel zusammengesetzt ist. Die Bewegung wird mit einem Satz Karten durchgeführt. Und dann gibt es da auch noch einen „Salmurai“ („Salzmurai“), dem man tunlichst aus dem Weg gehen sollte.
Caracoles stammt von Sebastian Benitez und ist von Nino Mancinelli illustriert worden. Das Spielmaterial ist überwiegend aus Holz, und der (Eigen-)Verlag heißt Azteca.

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 8/2021 weiterlesen

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 7/2021

Der zweite Teil meines Kamerun-Berichts lässt leider noch ein wenig auf sich warten. Aber aus Lateinamerika habe ich wegen der Osterpause auch länger nicht berichtet, und da hat sich so einiges angesammelt.

Argentinien

Gleich drei neue Spiele von Martin Oddino hat der Verlag mit dem schönen Namen RunDOS Studio für Mitte Juni angekündigt und nimmt ab sofort Vorbestellungen dafür an. El Valle Secreto, das erste der drei, führt uns in verborgenes Tal. Ein paar nomadische Stämme haben lange nach diesem gesucht und wollen sich dort nun ansiedeln. Das Tal wird auf aus Karten auf dem Tisch ausgelegt und mit Häuschen bestückt. Dafür gibt es dann je nach Zustand der Gesamtauslage und je nach Text auf der Karte Punkte. Wer am Ende das geheimnisvolle Tal am ertragreichsten besiedelt hat, gewinnt.

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 7/2021 weiterlesen

Die Oster-A(u)ktion von Beeple – macht mit!

Seit heute ist die Oster-Auktion von Beeple online. Dabei versteigern die Beeple-Mitglieder Spiele aus ihrem Fundus. Der komplette Erlös geht an die Waldpiraten, das ist ein Projekt der deutschen Kinderkrebsstiftung. Wie die Aktion genau abläuft, was es für Spiele zu ersteigern gibt und den aktuellen Stand der Gebote könnt Ihr hier erfahren. Vielleicht ist ja was Spannendes für Euch dabei (Tipp: Es ist auch ein Spiel von mir dabei). Und wenn nicht, hilft es auch, wenn Ihr diesen Aufruf weiterverbreitet. Danke!

Kamerunische Spieleautor:innen, Teil 1: Ivan Djossa und Bayamigo

© Gérard Ngan/Hugues Bertrand Biboum/Associacion Restart

Neulich stieß ich auf dieses Bild. Es handelt sich dabei um einen Entwurf für ein Verantstaltungsplakat, und zwar für das Festival Pousse-Pions (Pöppelschiebefestival), dessen dritte Ausgabe im Herbst in der kamerunischen Hauptstadt Yaoundé stattfinden soll. Letztes Jahr hatte es  bereits die doch beachtliche Zahl von fast 2000 Besucher:innen anlocken können. Wer ein paar Bilder und Videos sehen möchte, wird auf dieser Facebook-Seite fündig. Kamerunische Spieleautor:innen, Teil 1: Ivan Djossa und Bayamigo weiterlesen

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 6/2021

Brasilien

Hunde haben es manchmal schwer im Leben, besonders dann, wenn die Herrschaft über ihre Stadt von skrupellosen Katzen übernommen wurde. Aber nun haben sich verschiedene Hundebanden zusammengeschlossen, um gleich mehrfach die Bank von Meow City auszurauben.
Das Spiel ist eine Serie von acht Banküberfällen. In jeder Runde steuert man eine Hundekarte zum Überfallkommando bei, das dadurch jeweils unterschiedlich zusammengesetzt ist. Die verschiedenen Hundekarten haben verschiedene Fähigkeiten, die sich auf das Stehlen und das Verteilen der Beute auswirken. Ist allerdings eine Katzenspionin eingeschleust worden, geht die ganze Bande leer aus. Wer am Ende die größte Beute eingesackt hat, gewinnt. Dogs‘ Day stammt von Sergio Halaban, wurde von Rafael Gandine illustriert und ist bei Geeks N‘ Orcs erschienen.

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 6/2021 weiterlesen

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 5/2021

Brasilien

Ziemlich viel Aufmerksamkeit hat die Ankündigung von Jogos da Estrela ausgelöst, eine Premium-Spielereihe ins Programm aufzunehmen. Dazu muss man wissen, dass Estrela einer der ganz großen Spielzeughersteller in Brasilien ist, der aber im Spielesektor bisher nur durch absolute Massenmarktspiele wie Cluedo oder Monopoly aufgefallen ist. Diese sind dafür aber auch außerhalb spezialisierter Spieleläden zu finden. Mit der Premiumreihe sollen jetzt zunächst drei Autorenspiele verlegt werden. Die Startauflage von 5000 Stück ist für brasilianische Verhältnisse ziemlich beeindruckend, und man darf gespannt sein, ob das Konzept aufgeht, modernere Spiele in den Massenmarkt hineinzuschleusen; das wäre sicherlich ein gehöriger Fortschritt.

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 5/2021 weiterlesen