Kickstarter-Kampagne für den 5. ABCon

(English below)

In Nigeria steht wieder mal ein großer Spielecon an, und es werden über eine Kickstarterkampagne noch Spenden dazu gesammelt. Moment mal, spenden, damit sich Leute in einem weit entfernten Land einen schönen Tag machen können? Was ist mit den Flutopfern in Westdeutschland, den Ärzten ohne Grenzen, dem WWF, hungernden Kindern? Sind das nicht wichtigere Dinge, für die wir spenden könnten? Klar, das ist eine nachvollziehbare Haltung, und ich will Euch auch wirklich nicht davon abhalten, auch anderswo Hilfe zu leisten (mache das selber, so gut es geht). Aber ich möchte trotzdem eine Lanze dafür brechen, vielleicht auch ein paar Euro in den ABCon zu stecken, wenn Ihr könnt. Es geht nämlich mitnichten um einen kurzfristigen Spaß. Als ich hier 2017 erstmals über KC und sein ehrgeiziges Vorhaben berichtet habe, eine Spieleindustrie in Nigeria aufzubauen, war ich besonders beeindruckt, dass er dabei nicht nur sein eigenes Fortkommen im Auge hatte, sondern von Anfang an weitergedacht hat. An einer florierenden lokalen Spieleindustrie hängen eben weitere Arbeitsplätze, und die werden in Nigeria dringend gebraucht. Dass sein Plan aufgegangen ist, wird in der Kampagne gut beschrieben. Aber in einem Riesenland wie Nigeria ist da auch noch viel Potential, und ich glaube, ein weiterer großer Con kann dazu beitragen, dieses Potential auszuschöpfen (ganz abgesehen davon, dass das auch über die nigerianischen Grenzen hinaus wirkt). Dafür spende ich gern eine Kleinigkeit. Wer das nicht selbst kann, darf diesen Aufruf sehr gern weiter verbreiten. Vielen Dank.

A kickstarter campaign was launched for supporting the upcoming 5th ABCon in Abuja, Nigeria. Hold on, donating so that other people thousands of miles away can have a fun day? What about the flood victims, doctors without borders, the WWF, hungry children? Aren‘t those more important causes for which we could donate money? Sure, that‘s an understandable notion, and I certainly don‘t want to stop you from helping out elsewhere (I am doing it myself as much as I can). But I would still like to encourage you to maybe drop a handful of bucks into the ABCon, if you can. That‘s because it really isn‘t about one day of fun. When a few years ago I first wrote about KC and his ambitious plan to establish a gaming scene in Nigeria, I was specially impressed that he wasn‘t just doing it for his personal gain, but thought beyond that from the beginning, pointing out how many potential local jobs a flourishing gaming industry could create (I wrote about it in German here, but you could also check out this 2016 article about him in English). And jobs are definitely needed in Nigeria. The kickstarter campaign page shows how his plan has come to fruition. But in a huge country like Nigeria, there is still a great potential, and I believe that another convention could contribute to exploiting this potential (quite aside from the fact that it is beginning to have effects beyond the Nigerian borders). I am happy to contribute a small sum for this goal. If you can‘t do so yourself, you are welcome to spread this article instead. Many thanks.

Verwendung des ABCon-Logos mit freundlicher Genehmigung des Rechteinhabers./ABCon logo used with kind permission by the rights holder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.