Mein Beitrag zum Beeple-DSP-Turnier

Peer Sylvester von Spielbar kam vor einiger Zeit auf die Idee, alle Spiele, die im Laufe der Jahrzehnte mal den Deutschen Spielepreis (beziehungsweise dessen Hauptkategorie) gewonnen haben, in einem Turnier gegeneinander antreten zu lassen. Dieses Turnier läuft gerade, und zwar in einem KO-System, bei dem jeweils ein:e Juror:in entscheidet, welches Spiel weiterkommt. Die Entscheidungskriterien sind völlig frei, es geht also vor allem um persönliche Präferenzen. In der ersten Runde sind 15 Beeple-Mitglieder als Juror:innen im Einsatz. Ab dem Achtelfinale übernehmen auswärtige Gäste, bevor dann das Finale in einer gemeinschaftlichen Abstimmung entschieden wird.

An jedem Tag im Juli wird dabei eine Entscheidung bekanntgegeben (wenn wir mal von einem Freilos absehen, das angesichts von bisher nur 31 Deutschen Spielepreisen nötig war). Heute war mein Tag als Juror. Falls Ihr herausfinden wollt, ob ich mich für Modern Art oder für Terraforming Mars entschieden habe (und mich nicht gut genug kennt, um das ohnehin schon zu wissen), findet Ihr meinen kurzen Text dazu hier. Von da aus führen dann auch Links zu den anderen Entscheidungen. Wer über die Entscheidungen diskutieren möchte, kann das auf unserem Discord-Server tun, der dort auch verlinkt ist.

P.S.: Modern Art hatte ich hier vor ein paar Jahren mal rezensiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.