Messevorschau 2019, Taiwan (Teil 5) – Mizo Games, Shepherd Kit, Monsoon Publishing, Swan Panasia

Mizo GamesSo, hier kommen die restlichen taiwanischen Verlage, die auf meine Anfragen geantwortet hatten. Übermorgen soll die offizielle Ausstellerliste erscheinen, da muss ich sehen, ob mir noch jemand durchgerutscht war.

TAIWAN

Mizo Games (5-I109) heißt nur zufällig so ähnlich wie MOZI Games, ist aber ein ganz Mizo Gamesanderer Verlag. Mizo hatte vor zwei Jahren das hochgelobte Spiel Raid on Taihoku von Teng Chieh-Ming herausgebracht, bei dem man gemeinsam versucht, einen Bombenangriff auf Taihoku (Taipei) heile zu überstehen. Raid on Taihoku soll 2020 neu aufgelegt werden. In der Zwischenzeit bringt Mizo Tengs Raid on Takao (€50) nach Essen. Takao ist der japanische Name für die zweitgrößte Stadt in Taiwan, nämlich Kaohsiung. Das Szenario ist ähnlich: Die Spieler*innen versuchen, gemeinsam zu überleben, müssen also Wasser, Essen und geschützte Orte finden, bis die Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 16/2019

Mein Kopf ist voll von der Messe in Essen… aber wenn ich mit den Lateinamerika-Nachrichten pausiere, verpasst Ihr ein paar Crowdfunding-Kampagnen, und das will ich mir nicht nachsagen lassen. Das dürfte jetzt aber definitiv die letze Folge vor der Messe sein, denn ich habe noch mehrere Ankündigungsartikel in der Pipeline. Einige Sachen habe ich noch auf dem Zettel, aber für genauere Recherchen fehlt mir die Zeit. Also, was hat sich in Lateinamerika getan?

Brasilien

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 16/2019 - Seven BridgesRon Halliday wohnt seit langer Zeit in Südamerika, mittlerweile in Brasilien. Ich hatte hier schon mal sein pfiffiges Kartenspiel Revanche erwähnt, dessen Veröffentlichung leider noch auf sich warten lässt. Als Kartograph hat er mit Seven Bridges nun sein eigenes Spezialgebiet betreten.
Seven Bridges könnt Ihr derzeit auf Kickstarter unterstützen. Für dieses Spiel gilt der Untertitel „Stroll and Write“, also „Bummeln und Schreiben“. Es basiert auf dem sogenannten Königsberger Brückenproblem – Mathematiker Leonard Euler bewies 1736, dass es Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Messevorschau 2019: Iran – Reality, Dorehami

IRAN

Reality Game

King Thief Minister

Nachdem im letzten Jahr die iranische Ausgabe von Bruno Faiduttis Ohne Furcht und Adel am Stand von Nice Game Shop zu bekommen war und dort auch der Verleger für ein Gespräch zur Verfügung stand, werden iranische Spiele in diesem Jahr auf alle Fälle sichtbarer sein als zuvor. Aber nicht so sichtbar, wie sie sein könnten, denn durch die US-Sanktionen können die iranischen Verlage ihre Spiele nicht nach Deutschland schicken. Die deutschen Speditionen nehmen sie nicht an, weil sie sonst Probleme in ihrem USA-Geschäft bekommen würden. Was das im Einzelnen heißt, lest Ihr weiter unten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Messevorschau 2019: Taiwan (Teil 4) – MOZI

Taiwan

Taiwanische Spiele machen dieses Jahr mit deutlichem Vorsprung die größte Gruppe der asiatischen Spiele aus. Auch mit diesem Artikel komme ich da nicht ans Ende, mindestens ein weiterer wird noch folgen. Der letzte war hier.

MOZI Games (5-C109) kommt dieses Jahr mit gleich neun neuen Spielen an. Meist handelt es sich um kürzere Spiele, die auch entsprechend preisgünstig zu haben sind. Mit einer Ausnahme kosten sie alle €8 Euro. Die Ausnahme ist ein Kinderspiel, das €21 kostet und dafür geradezu zum Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Messebericht 2019: Singapur – Lord of the Chords, Capital Gains, Going Postal

Singapur

Lord of the ChordsAuch Verlage aus Singapur sind dieses Jahr wieder in Essen vertreten. Eine sensationell erfolgreiche Kickstarter-Kampagne haben Jun Yu, Jonathan Ng und Keith Teo hingelegt (insbesondere angesichts der Tatsache, dass das Spiel zu diesem Zeitpunkt nicht mal einen BGG-Eintrag hatte). Ihr Spiel heißt Lord of the Chords und wird an Stand 5-M126 erhältlich sein. Die Grundversion kostet 49 Euro (wer bereit ist, 65 Euro auszugeben, bekommt thematisch passende Sleeves dazu). Worum geht’s? Lord of the Chords ist ein Spiel über Musiktheorie, auch für Leute, die damit bislang noch gar nichts Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Messevorschau 2019: Hongkong (Teil 1) – Broadway Toys, TIME2PLAY

Hongkong ist in letzter Zeit leider überwiegend nicht wegen der von dort kommenden Spiele in den Medien gewesen. Die gibt es aber auch noch, wie Ihr hier erfahren könnt.

Hongkong

Messevorschau 2019: Hongkong (Teil 1), Guess ClubBroadway Toys teilt sich einen Stand mit EmperorS4 aus Taiwan (4-C102). Im Programm ist Guess Club (€30) ein Assoziationsspiel von Sky Huang. Ein*e Spieler*in legt ein Thema fest, dann schreibt jede*r zu diesem Thema sechs Wörter auf Karten. Dann deckt jemand eine Antwort auf, und jede*r mit der gleichen Antwort deckt diese ebenfalls auf. Das wird so lange fortgesetzt, bis jemand keine Antwortkarte mehr übrig hat. Bis dahin sollte man darauf gewettet haben, wie viele Übereinstimmungen es insgesamt in der Runde gibt, um den Jackpot zu Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Messevorschau 2019: Korea (Teil 2) – Happy Baobab, Gemblo

Korea

Happy BaobabWeiter geht’s mit Spielen aus Korea, einem weiteren Land, das in Essen traditionell stark vertreten ist. Der erste Teil war hier.

Happy Baobab (5-A111) will dieses Jahr mindestens fünf fertig produzierte Spiele mitbringen, bei zwei weiteren ist es noch unklar, ob sie rechtzeitig fertig werden. Daher sehen wir uns erstmal die fünf sowie ein unfertiges an:

Dekalko (€25) stammt von Roberto Fraga und Sébastien Decad und ist ein Spiel um das Durchpausen von Bildern. Ja, genau das, was man als Kind gern mal gemacht hat. In Dekalko bekommt man ein Bild und muss Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Saturn ist nicht der einzige Himmelskörper mit Ringen

Jedes Jahr erscheinen in Japan Hunderte von neuen Spielen – die meisten allerdings in sehr kleiner Auflage, sodass normalerweise bestenfalls eine Handvoll Exemplare außer Landes gelangen. Einige wenige Spiele werden außerhalb Japans bekannt, aber nur ein japanischer Verlag dürfte Spielefans, die sich nicht speziell mit der dortigen Spieleszene beschäftigen, durch seinen Stil aufgefallen sein, nämlich Oink Games, die mit ihren kompakten Schachteln und klaren Farben mittlerweile sehr bekannt geworden sind. Mit itten hat in meinen Augen nun ein zweiter Verlag das Potential dazu, einen solchen Status zu erreichen. Vor drei Jahren hatte er mit Tokyo Highway viel Aufsehen erregt, einem Spiel, das sich der Frage entzog, ob es nun mehr ein Taktik- oder mehr ein Geschicklichkeitsspiel sein sollte. Und so habe ich den Eindruck, dass itten immer wieder versucht, solche Grenzen zu überschreiten und mit schönem und ungewöhnlichen Spielmaterial besondere Spielerlebnisse zu ermöglichen. Eine Ausnahme bildet allenfalls das Legespiel Hatsuden. So war ich auch gleich interessiert, als ich gefragt wurde, ob ich in diesem Jahr für itten Regeln ins Deutsche übersetzen würde.
Eins der Spiele, das ich auf diese Weise bearbeiten soll, heißt Moon Base und ist wie alle itten-Spiele von Naotaka Shimamoto. Ich habe es bereits vom Verlag bekommen und ausprobieren können. Hier kommt meine Einschätzung dazu.

Moon Base

Worum geht’s?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 15/2019

Obwohl mein Blick völlig auf Essen gerichtet ist und ich mit meinen Vorschauartikeln ne Menge zu tun habe, will ich die Lateinamerikanachrichten nicht ganz vernachlässigen, denn auch dort gibt es einige interessante Neuerscheinungen.

Brasilien

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 15/2019: A Elegia do Pássaro da Morte Die Zusammenarbeit mit Potato Cat scheint eine gute Idee gewesen zu sein, denn Diceberry Editora setzt die erfolgreiche Mikrospielreihe von Iaggo Piffero mit drei neuen Titeln fort. A Elegia do Pássaro da Morte lässt sich mit Die Elegie des Todesvogels übersetzen und beruht auf einer literarischen Vorlage, nämlich auf O Réquiem do Pássaro da Morte (Das Requiem des Todesvogels) von Andrio Santos. Das Buch handelt von einem Dichter, dessen Gedichte wahr werden. Eines Tages schreibt er ein Gedicht über ein Mädchen, dass über Leben und Tod entscheiden kann. Da taucht der Tod bei ihm auf und beklagt sich, dass er seine Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neues aus Lateinamerika | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Nunami ist zurück auf Kickstarter

Eine fehlgeschlagene Kickstarter-Kampagne bedeutet nicht immer das Ende aller Träume. Ich sehe immer mal wieder, dass Kampagnen nach einiger Zeit (manchmal nach nur wenigen Tagen) neu gestartet werden und dann plötzlich deutlich erfolgreicher laufen. Andere lassen sich Zeit und überarbeiten ihr Spiel und ihre Medienpräsenz. Ein solches Beispiel ist Nunami von Thomassie Mangiok, über den Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar