Schlagwort-Archive: Malinche Games

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 4/2019

So langsam kommen wieder mehr Meldungen rein, und auch wenn ich zeitlich immer noch etwas unter Druck bin, möchte ich Euch ein paar Neuheiten nicht vorenthalten. Wie so oft in meinen alphabetisch sortierten Artikeln beginne ich in

Argentinien.

Dort stehen mittlerweile die Kandidatenspiele für den Premio Alfonso X fest. Wer mein Blog seit längerem kennt, weiß, dass meine erste Recherche zu diesem Preis so eine Art Initialzündung war, die mein Interesse an lateinamerikanischen Spielen erst so richtig entfacht hat. Während 2017 und 2018 jeweils 9 Spiele angetreten waren, sind es dieses Jahr nur acht, aber ich freue mich, dass ich mittlerweile so viel Überblick habe, dass ich sieben davon schon hier im Blog erwähnt habe und das achte schon auf der Liste für einen der nächsten Artikel stand. Und zwei habe ich auch schon gespielt. Ich mache hier deshalb diesmal nur eine ganz kurze Vorstellung und verweise ansonsten auf die entsprechenden älteren Artikel.

BallotageBallotage von Diego Barderi und Francisco Rossetto ist eins der beiden Spiele, die ich schon gespielt habe, aber leider bisher nur einmal, und mit der nicht ganz idealen Zahl von drei Spieler*innen. Ich hoffe auf mehr, denn mir hat es durchaus Spaß gemacht. Es ist ein Wahlspiel mit einer echten Urne, ein paar eingängigen, aber nicht trivialen Mechanismen, mithilfe derer man versucht, die eigenen Politiker*innen an die Spitze zu bringen. Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 4/2019 weiterlesen

Neue Spiele aus Lateinamerika, Dezember 2018

Brasilien

Bei K&M Jogos ist soeben Treta do Anzol von Mário Sérgio und Rodrigo Sampaio Rodriguez erschienen (letzterer tritt hier unter dem Namen Rodrigo Zuzu auf). Ganz lose übersetzt heißt der Titel “Angelhakenstreiche”. Bei diesem verrückten Angelturnier streiten sich die Mitglieder einer Familie darum, wer die besten Fische angelt. Leider angelt man aber immer wieder andere Sachen, vom Monster bis zur Meerjungfrau, und wenn doch mal Fische dabei sind, muss man sie vor Katzen und missgünstigen Verwandten schützen. Für die anderen gehört man natürlich selbst in diese Kategorie, und so haut man sich nach Kräften gegenseitig in die Pfanne. Nur wer am Ende die meisten Fische hat, kann den Wettstreit gewinnen. Illustriert hat das Ganze Douglas Duarte. Neue Spiele aus Lateinamerika, Dezember 2018 weiterlesen