Archiv der Kategorie: In eigener Sache

Drei neue Fälle für MicroMacro

Eigentlich mache ich mit meinem Blog ja immer eine Weihnachtspause, um mal ein bisschen Ruhe zu haben. Aber ich kann jetzt doch nicht an mich halten. Schließlich hatte ich hier vor Kurzem noch berichtet, mit MicroMacro schon durch zu sein und nun auf die nächste Ausgabe warten zu müssen. Aber dann hat sich unsere Elfjährige für zwei Tage in ihr Zimmer eingeschlossen und mich zu Weihnachten hiermit überrascht:

MicroMacro (Marke Eigenbau)

Tja, was soll ich sagen? Vielleicht einfach, dass ich auf niemanden neidisch bin, der derzeit Fotos von ganzen Türmen zu Weihnachten geschenkter Spiele postet. Denn das hier hab nur ich gekriegt. 🙂

Alle mal gut herhören: Es gibt wieder Beeple-Radio

Bevor ich mich bis irgendwann im Januar in meine Weihnachtspause begebe, kommt hier noch eine Ankündigung in eigener Sache. Da unser Radioprogramm zur Spiel Digital viel Anklang gefunden hatte und wir verschiedentlich hörten, dass ohne das Beeple-Frühstücksradio der Kaffee nicht mehr schmeckt, haben wir uns gedacht, dass wir ja neben dem regelmäßigen Beeple-Talk auch gelegentlich mal außer der Reihe auf Sendung gehen könnten. Hier kommen zwei Termine, die Ihr Euch vormerken könnt:

Sonntag, 27.12.2020, 10:00 Uhr
Freitag, 1.1.2021, 14:00 Uhr

Was erwartet Euch? Einige der beliebtesten Stars aus dem Beeple-Netzwerk unterhalten sich über das Spielejahr 2020 und darüber, was sie über Weihnachten beziehungsweise Silvester gespielt haben. Außerdem gibt es eine Ankündigung. Und dann sehen wir mal, was uns sonst noch so einfällt. Am 27. Dezember bin ich selbst mit dabei, am 1. Januar übernimmt dann ein (teilweise) anderes Team. Hört gern mal rein. Der Link zu den  Sendungen ist dann hier.

Neues von Kickstarter

Ich bin ja gar nicht so oft auf Kickstarter unterwegs, und als Kickstarter-Radar taugen andere Blogs mehr als meins. Aber ich möchte Euch doch zwischendurch gern auf zwei Projekte aufmerksam machen, die mir am Herzen liegen, zumal ich, wenn auch eher am Rande, an ihnen beteiligt bin.

Da wäre einmal Macaron. Ich hatte in meinem Messenachbericht schon erwähnt, dass ich es auf Tabletopia ausprobiert habe, und ich möchte noch mal Werbung dafür machen. Macaron ist ein Stichspiel mit einem schönen Wertungsmechanismus. Es gibt in jeder Runde zwei Trumpffarben und eine Allergiefarbe (die auch eine der Trumpffarben sein kann). Trumpffarben gewinnen einen Stich wie gewohnt, ist mindestens eine Karte der Allergiefarbe im Stich, gibt es für diesen keine Punkte. Ich habe Macaron zweimal zu viert gespielt, und da glänzt es allemal. Aber auch in anderen Besetzungen macht es einen guten Eindruck. Ihr könnt zu fünft spielen, und zu viert auch in einer Teamvariante. Zu dritt und zu zweit lebt es vom wechselnden Festlegen von Trumpf- und Allergiefarbe, und außerdem ist es das einzige mir bekannte Stichspiel mit einem Solitärmodus. Das sollte doch die eine oder den anderen interessieren. Das verlinkte Rezensionsvideo ist zwar toll in Szene gesetzt, aber leider ist wohl mehr Energie da hineingeflossen als in die Beschäftigung mit dem Spiel, sodass die eigentlichen Besonderheiten gar nicht zur Geltung kommen. Für mich steckt in Macaron durchaus mehr drin als nur lauter altbekannte Stichspielkost.
Was ich damit zu tun habe? Ich übersetze für Autor Ta-Te Wu die Spielregel ins Deutsche.

Neues von Kickstarter weiterlesen

Geburtstagsgewinnspiel – die Auflösung

Hier ist die Spieletorte, die meine Tochter zum Bloggeburtstag gebacken hat.

So, hier kommt die hoffentlich mit Spannung erwartete Auswertung des Gewinnspiels. Ich habe die Spiele, die in den sechs Folgen abgebildet waren, jeweils zusammen fotografiert und kommentiert. Aber erstmal möchte ich mich wirklich herzlich für die vielen netten Worte bedanken, die ich nebenbei bekommen habe. Das hat mich riesig gefreut, die kamen von einigen Leuten, bei denen ich schon länger wusste, dass sie hier mitlesen, aber auch von einigen, die sich jetzt erst als Leser*innen geoutet haben. Also, danke Euch allen! Die Komplimente an die Kinder reiche ich natürlich weiter.

Jetzt aber zur Auswertung. Am ersten Tag gab es das hier zu sehen: Geburtstagsgewinnspiel – die Auflösung weiterlesen

Geburtstagsgewinnspiel

2015 war ein besonderes Jahr für mich. Unter anderem habe ich Du bist dran! gestartet, und zwar am 8. November, also heute vor 5 Jahren. Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist. Also habe ich hier mal ein bisschen frisch gestrichen und aufgeräumt (vielen Dank an Oliver von Männer, die auf Bretter starren!). Außerdem trug es sich zu, dass meine Kinder mal wieder in Malstimmung waren und Spiele gemalt haben. Ideal für ein kleines Gewinnspiel. Mittlerweile können sie noch besser malen als früher, ich hoffe, es wird dadurch nicht zu leicht. Es sind aber nicht nur Bestseller dabei, also könntet Ihr bei einigen Sachen auch ins Grübeln kommen.

Wir machen das Ganze so: Von heute bis nächsten Freitag (13. November) poste ich jeden Tag um 14 Uhr drei Bilder. Und Ihr schreibt mir eine Mail, in der Ihr mir mitteilt, welche Spiele auf den Bildern zu sehen sind. Für jedes richtig erkannte Bild wandert ein Los in den Topf. Einsendeschluss ist Sonntag, der 15. November, um 23:59 Uhr. Irgendwann in der Woche drauf mache ich mich dann dran, unter allen Losen drei auszulosen, die die drei Preise gewinnen. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr eine Rangfolge angeben, in der Euch die Preise interessieren, und ich versuche, das so gut es geht zu berücksichtigen. Ich melde mich dann bei den Gewinner*innen und bitte um die Adresse (die braucht Ihr also nicht in die Mail zu schreiben). Wenn sich jemand nicht innerhalb einer Woche zurückmeldet, lose ich neu aus. Jede*r Teilnehmer*in kann nur einen Preis gewinnen.

Zu gewinnen gibt es:
1 Cleocatra mit Erweiterungen von Ta-Te Wu (Sunrise Tornado Game Studio)
1 Allegra von Bella Lucca (Drei Hasen in der Abendsonne)
1 Mission Impractical von meiner Wenigkeit (Vennerød Forlag)

Geburtstagsgewinnspiel weiterlesen