Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 16/2019

Mein Kopf ist voll von der Messe in Essen… aber wenn ich mit den Lateinamerika-Nachrichten pausiere, verpasst Ihr ein paar Crowdfunding-Kampagnen, und das will ich mir nicht nachsagen lassen. Das dürfte jetzt aber definitiv die letze Folge vor der Messe sein, denn ich habe noch mehrere Ankündigungsartikel in der Pipeline. Einige Sachen habe ich noch auf dem Zettel, aber für genauere Recherchen fehlt mir die Zeit. Also, was hat sich in Lateinamerika getan?

Brasilien

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 16/2019 - Seven BridgesRon Halliday wohnt seit langer Zeit in Südamerika, mittlerweile in Brasilien. Ich hatte hier schon mal sein pfiffiges Kartenspiel Revanche erwähnt, dessen Veröffentlichung leider noch auf sich warten lässt. Als Kartograph hat er mit Seven Bridges nun sein eigenes Spezialgebiet betreten.
Seven Bridges könnt Ihr derzeit auf Kickstarter unterstützen. Für dieses Spiel gilt der Untertitel „Stroll and Write“, also „Bummeln und Schreiben“. Es basiert auf dem sogenannten Königsberger Brückenproblem – Mathematiker Leonard Euler bewies 1736, dass es keinen Weg gab, alle sieben Königsberger Brücken auf einem Spaziergang jeweils genau einmal zu überqueren. In Seven Bridges würfelt man mit speziellen Würfeln, auf deren Seiten Wegstrecken zu sehen sind. Man draftet die Würfel und zeichnet die gezogenen Wegstrecken auf seinem Stadtplan ein. Es gibt sieben Kategorien, für die man im Laufe des Spiels Punkte sammelt, und am Ende darf man für jede überquerte Brücke eine davon werten. Seven Bridges wird von vielen Leuten sehr gelobt und selbst ich als alter Roll-and-Write-Muffel finde es interessant, aber die Kickstarter-Kampagne hat ihr Ziel noch nicht erreicht. Vielleicht mag ja von Euch jemand mithelfen. Seven Bridges soll bei Puzzling Pixel Games erscheinen, aber auch in verschiedenen Sprachversionen in anderen Verlagen, in Brasilien bei FunBox. Die Illustrationen, die dem Spiel ein besonderes Flair geben, stammen von Ron Halliday selbst und Michael T Schroeder.

Chile

Ich lerne ja seit längerer Zeit nebenbei ein bisschen Spanisch, und beim Lesen habe ich ganz ermutigende Fortschritte gemacht. Wenn ich mal spanischsprachige Videos oder sowas höre, bin ich allerdings sehr schnell ratlos. Ob das an Slangwörtern liegt? Falls ja, dann würde ich bei POH! wahrscheinlich ziemlich ins Schwitzen geraten. POH! ist nämlich ein Erzählspiel im chilenischen Slang, in dem man die Geschichten der anderen ergänzen muss, entweder im kompetitiven oder im kooperativen Modus. Dazu hat man Karten auf der Hand und muss die entsprechenden Wörter oder Themen in die Geschichten einbringen. Das Ganze durchläuft verschiedene Level mit unterschiedlichen Anforderungen. Wer erfolgreich ist, läuft auf einer Zählleiste einem Ziel entgegen. POH! stammt von Rodrigo López und wurde von Gianfranco Giordano illustriert. Der Verlag heißt Circoctel.

Mexiko

Folclore ist eine weitere Kickstarter-Kampagne, die trotz recht aufwendiger Gestaltung und ziemlicher Präsenz in meiner Facebook-Timeline im Endspurt noch Unterstützung braucht, um verwirklicht zu werden. Es geht hier um die zweite Auflage eines bereits vor einigen Jahren erschienenen Partyspiels. Auf Karten sind Motive aus der mexikanischen Kultur abgebildet, und es gibt verschiedene mögliche Kombinationen, mit denen man Punkte sammeln kann. Dazu tauscht man Karten auf dem Tisch herum, muss aber zwischendurch in bestimmten Situationen Aufgaben erfüllen, die die lieben Mitspieler*innen sich für einen ausdenken. Der Autor von Folclore ist Israel Ramos, und die Illustrationen haben gleich 14 verschiedene mexikanische Künstler*innen beigesteuert, die alle aus Celaya stammen, dem Sitz des Verlages Ludens Games.

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung durch die Rechte-Inhaber*innen.

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 16/2019

  1. Pingback: Quem é Hilko Drude, o alemão que adora os nossos jogos | Meeple Divino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.