Nunami ist zurück auf Kickstarter

Eine fehlgeschlagene Kickstarter-Kampagne bedeutet nicht immer das Ende aller Träume. Ich sehe immer mal wieder, dass Kampagnen nach einiger Zeit (manchmal nach nur wenigen Tagen) neu gestartet werden und dann plötzlich deutlich erfolgreicher laufen. Andere lassen sich Zeit und überarbeiten ihr Spiel und ihre Medienpräsenz. Ein solches Beispiel ist Nunami von Thomassie Mangiok, über den ich hier schon mal berichtet hatte. Ich habe nicht so viel Neues über das Spiel selbst zu berichten, ich möchte Euch einfach dazu ermutigen, meinen alten Artikel noch mal anzusehen (und dabei auch auf den Satellitenbild-Link zu klicken!). Auch für mich, der sich tagein, tagaus mit Spielne aus Ländern beschäftigen, die nicht so im Rampenlicht stehen, ist das was ganz Besonderes. Die neue Kampagne hat ein realistischeres Finanzierungsziel, und das Spiel ist auch um Einiges billiger geworden, sodass ich Euch ermuntern möchte, Euch das mal genau anzusehen. Vielleicht habt Ihr dafür noch den einen oder anderen Euro übrig. Ich drücke jedenfalls sehr die Daumen für den Endspurt.

Nunami

So sieht “Nunami” in der Schrift der Inuit aus. Wer sich für Schriftsysteme interessiert, sollte sich das mal näher angucken. Ich zumindest finde die Schrift sehr faszinierend.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.