Gestern in Süddeutschland

Gestern war in Süddeutschland jemand auf der Post und hat dort ein Spiel an mich abgeschickt, das heute bei mir ankam. Es ist ein Kartenspiel namens Doppelt und Dreifach, als dessen Autor „Der Bruder von Christian Anders“ angegeben ist. Drunter steht noch „Karte weg: Futschikato“, und das Copyright liegt bei „Spielherberge Anstalt für Spielvergnügen“. Eine Adresse, Internetseite oder sonst irgendeinen Hinweis auf die Urheber/innen gibt es nicht, nur halt den Poststempel aus Freiburg.
Ich habe wirkich nicht die geringste Ahnung, wie ich zu dieser Ehre komme – aber danke, falls das hier die richtigen Leute lesen. Ich probiere ja durchaus gerne mal was Neues aus, und die simplen Spielregeln klingen nicht ganz uninteressant.

Doppelt und Dreifach

Anonyme Post…

Nebenbemerkung: Ob ich hinterher eine Rezension drüber schreibe, hängt von mehreren Faktoren ab: Ob mir das Spiel so gefällt, dass ich es oft genug spiele, um es zu rezensieren, ob ich genügend Gelegenheit (Mitspieler/innen und Zeit) finde und ob das Spiel hinreichend unbekannt ist, dass sich eine Rezension überhaupt lohnt. Zumindest letzteres kann ich hier schon mal bejahen.

 

Nachtrag vom 20.3.: Ich hab was Ausführlicheres über das Spiel geschrieben. Siehe hier.

Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Gestern in Süddeutschland

  1. Manuel sagt:

    ok – und ich dachte ich kenne alle Autoren aus Freiburg.

  2. peer sagt:

    Ich habe das Spiel ebenfalls gerade bekommen – und diesen Eintrag per Google gefunden. Sehr merkwürdig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.