Vorbericht zur Spiel Digital: Korea Boardgames

Korea Boardgames hat gleich sechs Neuheiten im digitalen Gepäck (wie der Vertrieb laufen wird, weiß ich noch nicht). Da wäre zum Beispiel Sweet Holic von Seokhyeon Jeong, bei dem man Makronen backt, und zwar aus Karten – jeweils zwei für die Kekse, eine für die Füllung. Dabei muss man allerdings aufpassen, dass nichts anbrennt, sonst gibt‘s am Ende Minuspunkte.

Korea Boardgames Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Spiel Digital | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Vorbericht zur Spiel Digital: Farbood Engareh/Reality Game (Iran)

Wie wir im letzten Jahr schmerzlich erfahren mussten, ist es für iranische Verlage schwierig, auf einer Live-Messe aufzutreten. Die Visa für die Verlagsmitarbeiter*innen wurden verweigert, und es fand sich wegen der Sanktionen auch keine Spedition, die Waren aus dem Iran importieren wollte. Am Ende konnten einige Verlage durch Erfindungreichtum und die Hilfe von Freund*innen vor Ort trotzdem Messestände aufbauen, und sie waren damit auch recht gut wahrnehmbar. Das Problem mit den Visa entfällt auf der Spiel Digital natürlich, aber trotzdem müssen die iranischen Verlage mit Schwierigkeiten kämpfen, die andere nicht haben. Ob es ihnen möglich sein wird, ihre Spiele zu verkaufen, ist noch offen. Ich baue darauf, dass sich da wieder eine Lösung finden wird, aber es ist sicher am besten, wenn Ihr Euch vor Ort am Stand informiert, weil sich sowas halt schnell ändern kann.

Zuerst möchte ich mir die Neuheiten von Farbood Engareh (Reality Game) angucken. Schon im letzten Jahr gab es in Essen King Thief Minister von Javad Abdyian, Mohammad Zarei, Reza Agharahimi und Sohrab Mostaghim, ein Gedächtnis-, Bluff- und Deduktionsspiel mit verdeckten Rollen. Wer gut im Blick hat, wer in einem bestimmten Moment welche Rolle innehat, kann ordentlich Münzen einsammeln, und das ist das Hauptziel. Von King Thief Minister wird es eine neue Auflage mit Keramikschälchen geben – wenn ich es richtig interpretiere, nehmen sie die Rolle der Karten ein. Metallmünzen gab es schon in der Urversion. Für mich noch verlockender ist die Tatsache, dass es eine Zweispielervariante geben soll, was für mich gerade in Quarantänezeiten die Wahrscheinlichkeit erheblich erhöht, es auf den Tisch zu kriegen.

Reality Game

Das ist noch das Cover zur alten Ausgabe. Ob es ein neues geben wird, weiß ich noch nicht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Spiel Digital | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Vorbericht zur Spiel Digital: Grandoor Games (Japan)

Grandoor Games aus Japan hat mit Strategist Strategy letztes Jahr in Essen zwar eine Nische besetzt, aber doch einiges an Aufmerksamkeit erweckt. Die Auflage war sehr klein gewesen, sodass ich froh war, ein Exemplar zu ergattern. Ich habe es leider bisher nur einmal spielen können, aber das hat definitiv Appetit auf mehr gemacht. Vom 29. September bis 27. Oktober läuft eine Kickstarter-Kampagne für eine Neuauflage namens Gunshi: The Art of Strategy. Autor Satochika Daimon hat das Spiel noch verfeinert und noch mehr taktische und strategische Möglichkeiten eingebaut.
Das Spielbrett stellt ein relativ enges Schlachtfeld dar, auf dem sich zwei Parteien gegenüberstehen. Es gibt verschiedene Einheiten, zwischen denen man wählen kann, und eine davon bestimmt man verdeckt als Shogun, also als Anführer, den man auf keinen Fall verlieren darf, sonst verliert man das ganze Spiel. Wer bei Gunshi erfolgreich sein möchte, muss erstens die Gruppierungsbefehle erfolgreich einsetzen, durch die man mehrere Truppen der gleichen Art mit einer einzigen Aktion kommandieren kann, andererseits die Identität des eigenen Shoguns geschickt geheim halten (und dafür auch vor Bluffs nicht zurückschrecken).

Gunshi: The Art of Strategy

Das ist noch das Cover der alten Ausgabe, die neue habe ich noch nicht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Spiel Digital | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Vorbericht zur Spiel Digital: Happy Baobab (Südkorea)

Happy Baobab ist mit sechs Spielen am Start. Letztes Jahr hatte ich von diesem Verlag Gone Fishing mitgenommen (siehe hier), und auch in diesem Jahr fallen die Spiele wieder durch ihr Material auf. Zum Beispiel Magic Tree von Lana Inagaki, bei dem man bestimmte Bilder an Bäumen erkennen und dann schnell einen Ring über den Stamm werfen muss. Je nach Position des eigenen Rings an den Stämmen gibt es Punkte.

Happy Baobab

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Spiel Digital | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Vorbericht zur Spiel Digital: Moaideas Game Design (Taiwan)

Moaideas Game Design hatte im Mai eine recht erfolgreiche Kickstarter-Kampagne für Mark Gerrits‘ Spiel Mini Express durchgeführt. Das Spiel steht mittlerweile kurz vor der Auslieferung an die Backer*innen (voraussichtlich im November). Auf Tabletopia kann man es jetzt schon ausprobieren.

Mini Express ist ein Eisenbahnaktienspiel. Wer dran ist, muss entweder eine Aktie nehmen oder eine Strecke bauen, um den Wert einer Aktie zu erhöhen. Am Ende geht es darum, Mehrheiten bei den erfolgreichsten Aktien zu haben. Ein paar weitere Details gibt es in diesem kurzen Video (auf Englisch).

Eine Übersicht über alle meine Vorschauartikel zur Spiel Digital gibt es hier.

 

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Spiel Digital | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Vorbericht zur Spiel Digital: Mandoo Games (Südkorea)

Mandoo Games präsentiert A la Mesa!, ein kreatives Kochspiel von Yohan Goh und Josep M. Allué, bei dem man einem Gast ein Gericht aus gedrafteten Zutaten zubereiten muss. Dazu gibt es eine opulent ausgestattete Spielküche, in der man die Zubereitung vorspielt. Der Gast verteilt dann Punkte für die beste Kreation. Einen Eindruck von diesem sehr ungewöhnlichen Spiel kann man in diesem Video gewinnen.

Mandoo Games, A la Mesa! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Spiel Digital | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 17/2020

Hier kommen noch ein paar Neuerscheinungen aus Südamerika, bevor ich mich dann auf die Messevorberichte konzentriere.

Argentinien

Von Elías Fortunato stammt Tu Letra (Dein Buchstabe), ein simples Wortspiel, das ich durchaus auch mal im Sprachunterricht ausprobieren sollte. Ein*e Direktor*in der Runde bekommt einen verdeckten Buchstaben, die anderen Spieler*innen jeweils drei. Dann wird ein Thema der Runde festgelegt (zum Beispiel Tiere). Reihum sagt man nun ein Tier und fragt den*die Direktor*in, ob der verdeckte Buchstabe darin vorkommt. Falls ja, darf man eine Karte ziehen, falls nein, wird eine Karte vom Stapel aufgedeckt. Wer den gesuchten Buchstaben errät, erhält einen Punkt. Es geht also darum, Wörter zu finden, bei denen man den anderen möglichst wenig Hinweise auf den gesuchten Buchstaben preisgibt. Die Illustrationen stammen von Gabriel Pintueles, und erschienen ist das Ganze bei El Dragón Azul. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neues aus Lateinamerika | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

KLASK – eine Liebeserklärung

Ich habe in meinem Spielerdasein mittlerweile tausende von Spielen ausprobiert, und dennoch viele davon sehr intensiv gespielt– 30, 50 oder über 100 Partien sind durchaus keine Seltenheit bei mir. Aber unter all diesen vielen Spielen gibt es nur drei, die ich für wirklich perfekt halte. Perfekt – was soll das eigentlich heißen? Dieses Prädikat vergebe ich nur, wenn mir auch nach intensiver Beschäftigung mit einem Spiel wirklich absolut gar nichts auffällt, was mich stören würde. Eins dieser drei Spiele ist KLASK von Mikkel Bertelsen.

KLASK

Die massive Schachtel – KLASK braucht schon einiges an Platz.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Warmreden für die digitale Messe

Hier kommt mal wieder was in eigener Sache. Ich habe im Rahmen des sogenannten Beeple-Talks an einem Brettspiel-Battle teilgenommen. Moderiert von Peer Sylvester von Spielbar (vielen vielleicht auch als Spieleautor bekannt) sind Christoph Post von der Brettspielbox und mich eingeladen, uns zu duellieren. Natürlich nur verbal, es handelte sich nämlich um einen Podcast. Peer hat uns Fragen gestellt, und wir hatten zunächst je eine Minute Zeit zum Antworten und danach noch mal anderthalb Minuten zum Diskutieren. Anschließend hat Peer nach Gutdünken Punkte vergeben. Die eigentliche Sendung dauerte 45 Minuten, aber wir haben hinterher noch weiterdiskutiert und dabei einfach mal das Mikrofon angelassen. Wer sich das dadurch rund einstündige Machwerk anhören und wissen möchte, wie ich mich geschlagen habe, findet es hier.

Warum das Ganze? Na, erstens hat es Spaß gemacht, und ich würde das auch wieder machen. Zweitens aber muss ich dringend meine Radiostimme üben, denn es gibt noch weitere Neuigkeiten zu vermelden. Beeple wird das offizielle Radioprogramm zur Spiel Digital übernehmen, und da bin ich natürlich auch mit dabei. Einzelheiten zum Programm gebe ich sicherlich später noch bekannt, aber im Moment sind wir hinter den Kulissen noch fleißig am Werkeln, und es ist ja noch ein bisschen Zeit. Ich freu mich aber schon ziemlich drauf, denn es kommen ja immer mehr Einzelheiten über die virtuelle Messe ans Licht, und da sollte für alle was dabei sein.

Veröffentlicht unter Ankündigungen, In eigener Sache | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 16/2020

Argentinien

Aus Argentinien hat bisher kaum ein Spiel den Sprung auf den internationalen Markt geschafft. Ein Kickstarter-Projekt eines argentinischen Autors fällt da schon auf. Die Rede ist von Clash of Armies: Medieval, einem Deckbauspiel von Pablo Guevara, das er gemeinsam mit Luis Rodriguez Llopis, Emmanuel Bou Roldán und Walter Bou illustriert hat. Im Spiel bekämpft man sich mit mittelalterlichen Armeen, errichtet Verteidigungsanlagen und entsprechend auch Belagerungsmaschinen Das Deck baut man mit Karten aus einem Markt aus. Wer es schafft, die gegnerische Verteidigung so zu schwächen, dass er oder sie genügend Trefferpunkte erzielen kann, gewinnt das Spiel. Die Kickstarter-Kampagne soll im Oktober laufen, und der Prototyp soll auch auf der Spiel Digital vorgestellt werden. Ihr könnt Euch hier aber schon auf die Benachrichtigungsliste setzen lassen. Wer das Spiel unterstützt, bekommt das Spiel auf Englisch oder Spanisch, aber dazu soll es Deluxe-Print-and-Play-Versionen in verschiedenen Sprachen geben, darunter auch Deutsch. Der Verlag heißt Poncho Games. Einfache Print-and-Play-Ausgaben soll es ab heute geben, ich reiche den Link nach, sobald ich ihn habe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neues aus Lateinamerika | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar