Messevorschau 2019: Was noch übrig ist.

Heute kommt noch mal ein längeres Elaborat von mir, mit so gut wie allem, was ich aus Asien oder Lateinamerika noch so gefunden habe. Es war viel mehr Arbeit als ursprünglich geplant und ich bin ziemlich platt, aber es war auch jetzt schon eine tolle Reise. Ob ich das nächstes Jahr noch mal in dieser Form durchhalte, muss ich mal sehen. Vielleicht sollte ich einfach schon im Juli anfangen… aber genug gelabert, hier kommt der Rest:

TAIWAN

Es ist ja nicht so, dass Taiwan die asiatische Präsenz in Essen nicht ohnehin schon ziemlich dominieren würde, aber es tröpfeln immer noch weitere Nachmeldungen herein. EmperorS4, deren Angebot ich hier vorgestellt hatte, hat noch Geometric Art (€28) von Romain Caterdjian, Hsu Wun Hao und Eros Lin nachgereicht. Das ist ein Malspiel, in dem man kaum Zeichentalent braucht, denn welche Formen man benutzen darf, wirf von Würfeln vorgegeben, auf deren Seiten geometrische Formen abgebildet sind. Aus diesen versucht man dann, ein Bild zu erschaffen, das jemand anders erraten soll. Errät er oder sie es allerdings falsch, verlieren beide Punkte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Spiele und Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Messevorschau 2019: Hongkong und Singapur (Teil 2): Jolly Thinkers, Origame, Medieval Lords

Origame, Jolly Thinkers: AnimocrazyMit Hongkong war ich noch nicht fertig gewesen, und aus Singapur habe ich noch zwei Verlage gefunden, die mir vorher entgangen waren:

HONGKONG

Jolly Thinkers (4-A110) stellen diesmal vor allem Neuausgaben älterer Spiele vor. Da ist zum Einen Bruno Faiduttis Animocrazy (€25), das vor knapp 20 Jahren schon mal als Democrazy erschienen war. Die Spieler*innen müssen dabei Runde um Runde über neue Spielregeln abstimmen, die irgendjemand vorschlägt. Wer diese Abstimmungsrunden am besten für die eigenen Zwecke zu nutzen weiß, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Messevorschau 2019, Japan (Teil 2) – Oink Games, Grandoor Games, Gotta2 und andere

Endspurt! Hier kommen noch ein paar japanische Verlage, die auf der Messe vertreten sein werden. Der erste Teil war hier.

JAPAN

Der in Deutschland wahrscheinlich bekannteste japanische Verlag ist Oink Games (5-D100), die ja sogar eine deutsche Zweigstelle haben. Oink Games stellt in Essen diesmal vier Spiele vor, von denen ich zwei schon in Nürnberg gesehen hatte, allerdings noch nicht in deutschen Versionen.

Oink Games

Foto der japanischen Ausgabe in Nürnberg, Februar 2019

Das von mir bislang am heißesten erwartete Spiel der Messe ist Mr. Face von Jun Sasaki. Das Spiel basiert auf einem an und für sich bekannten Mechanismus: Jemand zieht eine Aufgabe und erschafft etwas, die anderen werfen Aufgaben aus ihrer Hand in den Topf und dann muss man herausfinden, welche Aufgabe die Originalaufgabe war. Das Ganze findet bei Mr. Face mit Gesichtsausdrücken statt, die man aus wenigen simplen Teilen auslegen muss. Wenn man sich drauf einlässt, kann man Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Messevorschau 2019: Indonesien – Archipelageek

Der indonesische Pavillon am Ende von Halle 3 war letztes Jahr ja recht auffällig gewesen, und dieses Jahr wird es wieder einen geben (3-Q106). Allerdings ist das Konzept diesmal ein anderes, denn es sollen keine Spiele verkauft werden. Der Pavillon Archipelageek dient mehr dem Ziel, ausländische Partnerverlage zu finden. Unter Umständen könnt ihr von dem einen oder anderen Spiel das eine oder andere Exemplar auch kaufen, aber das ist jedenfalls nicht das Hauptziel der Präsentation.

INDONESIEN

Sechs Spiele sind ausgewählt worden, um Indonesien besonders zu repräsentieren, 14 weitere werden ebenfalls präsentiert. Gucken wir uns erstmal die sechs an:

Cine Write and Trade von Nomas Kurnia und Arif Prima ist im Verlag Shuffle Boardgame Community erschienen und ist ein wirklich ungewöhnliches Wort-Deduktionsspiel, das ich gern mal ausprobieren möchte. Jede*r Spieler*in bekommt nämlich ein paar geheime Wörter aus einer Auslage und muss dafür sorgen, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Messevorschau 2019: Korea (Teil 3) – DiceTree, OPEN ‘N PLAY

Wenn das hier online geht, dürfte die offizielle Liste der Aussteller*innen bereits veröffentlicht sein – die sehe ich in den nächsten Tagen durch und versuche dann, die Reste noch für Euch zusammenzustellen. Ein paar Artikel kommen vor der Messe auf alle Fälle noch. Aus Korea ist es sogar noch eine ganze Menge, wenn auch keine Originaltitel:

KOREA

Modern Art von DiceTreeEiner der Gründe, warum ich gern über den Tellerrand hinausblicke und mich mit Spielen aus fernen Ländern beschäftige, ist, dass die Spiele dort oft ganz anders gestaltet sind als Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Messevorschau 2019, Taiwan (Teil 5) – Mizo Games, Shepherd Kit, Monsoon Publishing, Swan Panasia

Mizo GamesSo, hier kommen die restlichen taiwanischen Verlage, die auf meine Anfragen geantwortet hatten. Übermorgen soll die offizielle Ausstellerliste erscheinen, da muss ich sehen, ob mir noch jemand durchgerutscht war.

TAIWAN

Mizo Games (5-I109) heißt nur zufällig so ähnlich wie MOZI Games, ist aber ein ganz Mizo Gamesanderer Verlag. Mizo hatte vor zwei Jahren das hochgelobte Spiel Raid on Taihoku von Teng Chieh-Ming herausgebracht, bei dem man gemeinsam versucht, einen Bombenangriff auf Taihoku (Taipei) heile zu überstehen. Raid on Taihoku soll 2020 neu aufgelegt werden. In der Zwischenzeit bringt Mizo Tengs Raid on Takao (€50) nach Essen. Takao ist der japanische Name für die zweitgrößte Stadt in Taiwan, nämlich Kaohsiung. Das Szenario ist ähnlich: Die Spieler*innen versuchen, gemeinsam zu überleben, müssen also Wasser, Essen und geschützte Orte finden, bis die Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 16/2019

Mein Kopf ist voll von der Messe in Essen… aber wenn ich mit den Lateinamerika-Nachrichten pausiere, verpasst Ihr ein paar Crowdfunding-Kampagnen, und das will ich mir nicht nachsagen lassen. Das dürfte jetzt aber definitiv die letze Folge vor der Messe sein, denn ich habe noch mehrere Ankündigungsartikel in der Pipeline. Einige Sachen habe ich noch auf dem Zettel, aber für genauere Recherchen fehlt mir die Zeit. Also, was hat sich in Lateinamerika getan?

Brasilien

Neue Spiele aus Lateinamerika, Teil 16/2019 - Seven BridgesRon Halliday wohnt seit langer Zeit in Südamerika, mittlerweile in Brasilien. Ich hatte hier schon mal sein pfiffiges Kartenspiel Revanche erwähnt, dessen Veröffentlichung leider noch auf sich warten lässt. Als Kartograph hat er mit Seven Bridges nun sein eigenes Spezialgebiet betreten.
Seven Bridges könnt Ihr derzeit auf Kickstarter unterstützen. Für dieses Spiel gilt der Untertitel „Stroll and Write“, also „Bummeln und Schreiben“. Es basiert auf dem sogenannten Königsberger Brückenproblem – Mathematiker Leonard Euler bewies 1736, dass es Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Messevorschau 2019: Iran – Reality, Dorehami

IRAN

Reality Game

King Thief Minister

Nachdem im letzten Jahr die iranische Ausgabe von Bruno Faiduttis Ohne Furcht und Adel am Stand von Nice Game Shop zu bekommen war und dort auch der Verleger für ein Gespräch zur Verfügung stand, werden iranische Spiele in diesem Jahr auf alle Fälle sichtbarer sein als zuvor. Aber nicht so sichtbar, wie sie sein könnten, denn durch die US-Sanktionen können die iranischen Verlage ihre Spiele nicht nach Deutschland schicken. Die deutschen Speditionen nehmen sie nicht an, weil sie sonst Probleme in ihrem USA-Geschäft bekommen würden. Was das im Einzelnen heißt, lest Ihr weiter unten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Messevorschau 2019: Taiwan (Teil 4) – MOZI

Taiwan

Taiwanische Spiele machen dieses Jahr mit deutlichem Vorsprung die größte Gruppe der asiatischen Spiele aus. Auch mit diesem Artikel komme ich da nicht ans Ende, mindestens ein weiterer wird noch folgen. Der letzte war hier.

MOZI Games (5-C109) kommt dieses Jahr mit gleich neun neuen Spielen an. Meist handelt es sich um kürzere Spiele, die auch entsprechend preisgünstig zu haben sind. Mit einer Ausnahme kosten sie alle €8 Euro. Die Ausnahme ist ein Kinderspiel, das €21 kostet und dafür geradezu zum Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Messebericht 2019: Singapur – Lord of the Chords, Capital Gains, Going Postal

Singapur

Lord of the ChordsAuch Verlage aus Singapur sind dieses Jahr wieder in Essen vertreten. Eine sensationell erfolgreiche Kickstarter-Kampagne haben Jun Yu, Jonathan Ng und Keith Teo hingelegt (insbesondere angesichts der Tatsache, dass das Spiel zu diesem Zeitpunkt nicht mal einen BGG-Eintrag hatte). Ihr Spiel heißt Lord of the Chords und wird an Stand 5-M126 erhältlich sein. Die Grundversion kostet 49 Euro (wer bereit ist, 65 Euro auszugeben, bekommt thematisch passende Sleeves dazu). Worum geht’s? Lord of the Chords ist ein Spiel über Musiktheorie, auch für Leute, die damit bislang noch gar nichts Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare