Archiv der Kategorie: Rezension

Von der Kunst, sich nicht in die Zange nehmen zu lassen

Manchmal beeindrucken mich Spieleautor*innen durch spektakuläre, ungewöhnliche Einfälle. In anderen Fällen aber auch mal dadurch, dass sie Altbekanntes miteinander kombinieren oder mit kleinen Variationen bekannte Ideen weiter ausreizen, als das bisher der Fall war. Auch das ist ein tolles Talent. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Machtlose Gottheiten

Dass ich mich für Spiele aus entfernten Weltgegenden interessiere, liegt unter anderem auch daran, dass dort manchmal Themen behandelt werden, auf die man hierzulande kaum kommen würde. Gerade aus Japan kommen immer mal wieder Sachen, die mich ungläubig staunen lassen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Über den Wolken…

… muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. So sang einst Reinhard Mey, und so sah es offenbar auch Andrew Miller und nahm sich sehr viele Freiheiten bei der Erschaffung seines Spiels The Cloud Dungeon (Das Wolkenverlies). Wie wahrscheinlich eine Menge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kaum Hoffnung für die Eisbärbabys

Meine letzten Besuche in Zoos sind einige Jahre her, aber ich erinnere mich sehr gut an eine Fahrt in den Zoo in Hannover, bei dem mir vor allem ein Eisbär in Erinnerung geblieben ist. Man kann da in einen Raum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auf dem Blätterpfad durch den Mülldschungel

Die drei R („Reduce, Reuse, Recycle“ / Reduzieren, Wiederverwenden, Recyclen) sind ja so ein Motto für den sparsamen Umgang mit den knappen Ressourcen unserer Erde. Auf politischer Ebene habe ich eher das Gefühl, dass eine aktuelle Sau durchs Dorf getrieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neues aus Lateinamerika, Rezension | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Weiß statt Rosa

Als ich 2005 unverhofft die Gelegenheit bekam, von Taiwan aus mal nach Japan zu reisen, fiel das auch noch mit der berühmten Kirschblütenzeit zusammen. Zumindest soweit, wie man die vorhersagen konnte. Es handelt sich bei dieser ganzen Geschichte nämlich um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gut getarnt trotz Warnfarben

Ich bin mir nicht sicher, ob ich Skyjo ein exotisches Spiel nennen sollte, wie die meisten Spiele, über die ich hier schreibe. Es kommt trotz des (englisch ausgesprochenen) Namens aus Deutschland und man kann es im Prinzip einfach so kaufen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die eiserne Krone des Königs Alfonso

Einer der Gründe, warum mich Spiele aus anderen Kontinenten so faszinieren, ist, dass ich völlig neue Themen, Gestaltungen und Perspektiven sehe. Dafür kann ich mich immer begeistern, auch wenn mich manche Spiele ansonsten wenig ansprechen (und ich in den meisten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neues aus Lateinamerika, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Ping und dann hoffentlich auch Pong

Wer schon mal Tischtennis gespielt hat, weiß, dass es sehr nützlich sein kann, die Bälle anzuschneiden. Dann wechseln sie die Richtung beziehungsweise fliegen eine mehr oder weniger fiese Kurve, und sind vom Gegenüber schwerer zu berechnen und zurückzuschlagen. Mit dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Karten auf den Tisch spucken

Was gibt es im Sommer Schöneres, als hemmungslos erfrischende Wassermelonen in sich hineinzustopfen? Ich für meinen Teil habe dafür jedenfalls eine Schwäche. Aber hinterher hat man einen Haufen Biomüll über – die Schalen und die Kerne müssen ja irgendwo hin. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neues aus Lateinamerika, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar