Archiv der Kategorie: Rezension

Kommissar Victor kämpft gegen die Vögel (und Aschenputtel)

Wenn man viele Spiele spielt, bleibt es leider nicht aus, dass man manchmal mehr Ähnlichkeiten als Unterschiede sieht. Das muss nicht schlimm sein, wenn man die entsprechenden Spiele in größerem zeitlichem Abstand spielt. Ich habe allerdings zwei solche Spiele aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Baumgeister für Baumbegeisterte

Auf der Spielemesse hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Redakteur. Nachdem wir zusammen etwas gespielt hatten, erklärte er mir, warum er solch ein Spiel gerade nicht gebrauchen könnte. Einer der Gründe war, dass er Spiele suchte, bei denen man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Flug des Samurai

Ich lerne seit ein paar Wochen mit einer App jeden Tag ein paar Minuten Japanisch. Das ist nur so zum Spaß eigentlich und ich bin noch nicht sehr weit gekommen, aber immerhin kam das Wort für „Vogel“ schon vor, es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich brauche ein Herz!

Zu den gemeinhin weniger beachteten Herkunftsländern für Spiele gehört Singapur. Es scheint dort eine leidlich rege Spieleszene zu geben, wenn ich das aus den diversen bei Boardgamegeek aktiven Usern schließen darf. Auch in Essen bin ich über die Jahre gelegentlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

39 zum Ersten… zum Zweiten… uuund… ?

Es gibt so Spiele, die ein Genre geradezu definieren. Das muss nicht unbedingt daran liegen, dass sie komplett neue Mechanismen einführen. Manchmal schaffen sie es auch einfach, das Wesentliche an einer Spielidee in den Vordergrund zu stellen. Ein solches Beispiel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Metzelei’n im fahlen Schein

Die Jägerin erzählt: Der Mensch muss essen. Also bin ich in den Wald gegangen, um mir was Leckeres zu schießen. Im Wald habe ich gleich gemerkt, dass es an diesem Tag schwierig werden würde, die Tiere hatten sich verkrochen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Feste des Herrn Friese

Zusammen mit Fertig! hatte ich auch ein Vorab-Exemplar von Fast Forward: Festung von Friedemann Friese bekommen, und auch das habe ich gespielt. Ich spule mal schnell vor: Das hat mir deutlich besser gefallen. Worum geht’s? Das ist nicht so ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Frust for’m Feierabend

Neulich tauchte hier ein Briefumschlag auf, in dem sich Preview-Exemplare zweier neuer Spiele von Friedemann Friese befanden. Da habe ich mich gleich mal an die Arbeit gemacht und die durchgespielt. Zumindest beim einen muss ich das Arbeit nennen, denn es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Schatten der großen Schwester

Spulen wir mal vor in den Sommer 2018. Auf der aktuellen Empfehlungsliste der Jury Spiel des Jahres taucht die pünktlich zur Messe 2017 bei Kosmos erschienene deutsche Version von Hanamikoji auf1, einem dieser seltenen, wirklich herausragenden Zweipersonenspiele. Das Spiel verkauft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Bunte Federn ohne Namen

Eigentlich hat für mich die Messe in Essen längst begonnen, denn wie in jedem Jahr bin ich bereits Wochen oder gar Monate vorher mit Vorbereitungen beschäftigt. Ich verabrede mich mit Leuten, vereinbare Tauschgeschäfte, versuche dafür zu sorgen, dass meine eigenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar