Was hat der Atlas der bedrohten Alphabete mit Spielen zu tun?

Mal ganz kurz was zwischendurch: Tim Brookes, dessen letzte Crowdfunding-Kampagne (über die ich hier berichtet hatte) erfolgreich war, braucht dringend Unterstützung, um seine Webseite Atlas of Endangered Alphabets betreiben zu können. Es geht dabei darum, wenig bekannte Alphabete präsenter zu machen und auch dazu beizutragen, dass sie in ihrem Verbreitungsgebiet nicht in Vergessenheit geraten. Ich kann gar nicht ausdrücken, wie nützlich ich persönlich sowas finden würde – Sprache und Schrift sind ein gewaltiger Teil der Identität, und ihr Verlust immer ein Verlust für die gesamte Menschheit.

Atlas of Endangered Alphabets

Mit Spielen hat das erst mal nur am Rande zu tun. Aber eine der Belohnungen, die man sich aussuchen kann, ist ein Alphabet-Kartenspiel (die Sprache ist aus einer Auswahl aus 12 Alphabeten wählbar), also poste ich das hier einfach noch mal. Auch einige der anderen Belohnungen haben es in sich. Falls jemand von Euch sich bemüßigt fühlen würde, das Projekt zu unterstützen, wäre ich Euch sehr dankbar. Ansonsten lohnt sich aber auch jederzeit ein Blick auf Tims Webseite.

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.